Reenactment ist das englische Wort für Wiederaufführung beziehungsweise Nachstellung. Dabei werden geschichtliche Begebenheiten, unter anderem auch Kriege, auf eine authentische Art und Weise neu inszeniert. Schaut man sich diese Inszenierungen genauer an, wird man feststellen, das oftmals militärische Geschichten erzählt werden. Als Beispiel dient dieser Artikel, wo der Zweiter Weltkrieg nachgespielt wird. Gerade Themen aus dem Zweiten Weltkrieg, Wehrmacht und SS sind hierbei besonders beliebt, die wir weiter unten etwas genauer auflisten werden.

Reenactment Wehrmacht und Zweiter Weltkrieg sind besonders beliebt

  • Kampf Alliierten gegen Wehrmacht
  • Historische Darstellungsgruppen zu diesem Thema aus aller Welt
  • Kauf von originalen Wehrmachtsuniformen
  • Kauf von Wehrmachtssymbolen
  • Kauf von Wehrmachtaccessoires
  • Inglorious Bastards von Tarantino
  • Ausstellungen in Museen
  • Zelebrieren von historischen Jahrestagen aus der Zeit
  • Lesen von Original-Quellen aus der Zeit
  • Lecture Performances

Reenactment

Wie angesehen ist Reenactment?

Nach langer Recherche können wir getrost schreiben, dass Reenactment ein angesehner Zweig im Bereich der Geschichtsvermittlung ist. Die Distanz, die man als Interessierter an diesem Thema hat, wird dank einer authentischen und detailverliebten Darstellung und Inszenierung aufgebrochen. Der Zuschauer hat das Gefühl, in einer Zeitmaschine zu sein und in die Zeit des historischen Ereignisses zurück katapultiert zu sein. So bekommt der Zuschauer auch einen guten Eindruck davon, wie sich die Menschen damals gekleidet haben, was sie gegessen haben oder wie sie sich generell verkleidet haben. Im Vergleich zu Büchern oder drögen nachgestellten Dokumentationen sind diese Inszenierungen viel mehr mit Leben gefüllt.

Wie Political Correct ist das bezüglich des Zweiten Weltkrieges überhaupt?

Man muss diesen inszenierten Reenactments schon zu Gute halten, dass gerade in der Darstellung von historischen Kriegen sehr viel Wert auf political correctness gelegt wird. Der erste Eindruck, den man hat, wenn man sich eine Show anschaut, in der die SS, die Wehrmacht, Nazi-Deutschland und der Zweite Weltkrieg mit all seiner Grausamkeiten thematisiert werden, geht eher in Richtung Glorifizierung. Schaut man jedoch genauer hin, dann wird man erkennen, dass auf Hakenkreuze und andere verherrlichende Symbole verzichtet wird. Die Intention dieser Spektakel bezüglich Krieg liegt eher darin, dem Zuschauer zu vermitteln, wie sinnlos und unnütz, ja geradezu unmenschlich so ein Krieg ist.

Ist Reenactment ein neues Phänomen?

Bei dem Thema Reenactment handelt es sich nicht um ein neues Phänomen. Ähnliche Spektakel lassen sich auch im Römischen Reich finden. Gerade im Mittelalter später wurde diese Erzählweise und Visualisierung von der Kirche genutzt, um die Leiden Jesu besser darstellen zu können. Heutzutage ist diese Form der historischen Darstellung in den USA und dem UK besonders beliebt.